"Streethandball"
Streethandball – eine Möglichkeit zur Verbesserung des Handballspiels in der Schule

Streethandball ist eine dänische Erfindung, die sich am Street(Basket)ball orientiert. Gespielt wird 3:3 (oder auch 4:4) auf ein Tor. Körperkontakt ist ebenso nicht erlaubt wie das Dribbling, es gilt die 3-Schritt-Regel. Nach jedem Tor oder Torversuch wechseln die Mannschaften. Es gibt keine festgelegte Spielfeldgröße, das Tor und der Torraum wird je nach räumlicher Umgebung festgelegt.
In dieser Veranstaltung soll aufgezeigt werden, wie der Spielgedanke individuell interpretiert bzw. wie
die Spielfähigkeit – auf der Grundlage genetischen Vorgehens - entwickelt werden kann.

ReferentIn: Dr. Wagner, Hans-Jürgen